Brustvergrößerung mit Eigenfett

Brustvergrößerung mit Eigenfett, Fettabsaugung an anderen Körperstellen

Frau S. kam vor einiger Zeit mit dem Wunsch nach einer größeren Brust zu mir zu einem Beratungsgespräch. Eigentlich war für Frau S. klar, sich ihre Brust durch Implantate vergrößern zu lassen. Im Zuge unseres Erstgespräches erwähnte sie auch, dass sie leider die Veranlagung hat, vor allem an den Oberschenkel zuzunehmen. Frau S. war eine sonst sehr schlanke Frau, hatte aber wirklich Fettdepots an den Oberschenkeln.

Fetttransfer von einer Körperstelle zu einer anderen

Aufgrund des Wunsches von Frau S. nach einer größeren Brust und schlankeren Oberschenkeln, schlug ich ihr die zwar seit Jahren praktizierte aber bei vielen Frauen noch unbekannte Methode einer Brustvergrößerung durch Eigenfett vor. Frau S. war begeistert, als ich ihr erklärte, dass unerwünschte Fett von ihren Oberschenkeln abzusaugen und nach einer Aufbereitung als Füllmaterial in ihre Brust zu transferieren.

Eigenfett als Alternative zu Implantaten

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist für viele Frauen eine sehr interessante Alternative zur Brustvergrößerung mit Silikon-Implantaten. Obwohl Silikon sehr sicher ist und ein medizinisch hochwertiges Material mit extrem guter Verträglichkeit sowie extrem geringen Komplikationsraten darstellt, können sich manche Frauen nicht mit dem Gedanken anfreunden, einen Fremdkörper im Körper zu tragen. Lange Zeit konnte den betroffenen Frauen aber keine Alternative angeboten werden. Seit einigen Jahren gibt es aber die nun die Alternative mit körpereigenem Fettgewebe die weibliche Brust zu vergrößern.

BRUSTVERGRÖßERUNG MIT EIGENFETT VORHER VORHER
Brustvergrößerung mit Eigenfett, Fettabsaugung nachher NACHHER

Praktisch keine Nebenwirkungen

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett gibt es praktisch keine Nebenwirkungen, da nur körpereigenes Gewebe verwendet wird und dieses daher ausgezeichnet vertragen wird. Der einzige Nachteil besteht darin, dass nur eine gewisse Menge an Fettgewebe in die Brust eingebracht werden und somit eine Vergrößerung um etwa eine Körbchengröße erreicht werden kann. Leider ist es nämlich so, dass nicht das gesamte Fettgewebe, sondern rund 50%-70% des eingebrachten Fettgewebes auch tatsächlich dauerhaft anwächst. Der Rest wird vom Körper abgebaut und abtransportiert.

Methode der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Ich erklärte Frau S. die genaue Methode der Brustvergrößerung durch Eigenfett:

Ich verwende das neueste System zur Gewinnung und Reinigung des Fettgewebes aus den USA. Damit ist es möglich, ein hochgereinigtes und speziell emulgiertes, das heißt fein verteiltes, Eigenfettgewebe vom und für die Patientin herzustellen. Der Vorteil dieses Systems besteht darin, dass der Prozentsatz der Fettzellen die dauerhaft anwachsen, erhöht und damit der Erfolg der Operation verbessert werden kann.

Ich war der erste Kunde in Europa, an den dieses System ausgeliefert wurde und freue mich besonders auch meinen Patientinnen diese neue, fortschrittliche Methode anbieten zu können, mit der es möglich ist, deutlich verbesserte Ergebnisse zu erreichen.

Nachkontrolle

Frau S. war gestern bei mir zur Nachkontrolle und ist überglücklich. Neben einer vergrößerten Brust erfreut sie sich, aufgrund ihrer Entscheidung für die Brustvergrößerung mit Eigenfett, auch an schlankeren Oberschenkel.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter: Brustvergrößerung mit Eigenfett

Wenn auch Sie sich für eine Brustvergrößerung interessieren, so stehe ich Ihnen sehr gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung!

Ihr Dr. Roland Resch

Sie haben Fragen?

Sehr gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung:

Beitrag teilen :